matrix_poster_us5

Hallo zusammen! 🙂

Ich gestehe, ich bin vermutlich der einzige bzw. der einzige filmbegeisterte Mensch, der bis gestern noch nie Matrix gesehen hat. Ich weiß auch nicht wie es dazu kommen konnte. Als der Film raus kam, war ich erst 6, als ich älter war, kannte jeder schon den Film und ich hab mich nicht getraut meine Unkenntnis zuzugeben und selbst hatte ich irgendwie auch nie die Gelegenheit, den Film zu sehen. Es gab immer wieder andere Streifen, die ich in dem Moment spannender fand, und so verstrich Jahr für Jahr, ohne, dass ich in die Matrix eintauchen konnte. Bis gestern Abend.

Samstagabend. Langweile. Im Fernsehen nur Schrott (Wer schaut bitte noch DSDS?!). Bei Amazon nichts neues, seit Wochen die selben Filme. Und da war sie auf einmal, die Gelegenheit: Mir lachte das Cover von Matrix entgegen und ich drückte auf „Jetzt ansehen“.

Ich denke ich halte mich nicht lange mit dem Inhalt auf, da ihr ja alle bestimmt eh wisst, worum es geht 😉

Meine Meinung:

Klar, ich kannte bereits Ausschnitte aus Matrix und irgendwelche Zitate, Anspielungen usw. Da kommt man einfach nicht drum rum. Trotzdem hat es sich auf alle Fälle gelohnt, den Film zu sehen. Einiges ergibt erst einen Sinn, wenn man den Film sieht. Z.B. hab ich „follow the white rabbit“ schon häufiger irgendwo gelesen, ohne zu wissen was das soll. Erst jetzt weiß ich, dass es wohl eine Matrix-Anspielung ist. Auch hab ich mich gefragt, ob es irgendeinen Zusammenhang mit Keanu Reeves neuen Film Knock Knock gibt. Ist mir zumindest direkt aufgefallen, als das auf Neos Bildschirm stand. Naja aber zum Film:

Es ist wirklich ein sehr guter Sci-Fi-Actionfilm, der genau die richtige Mischung von beiden Komponenten hat und somit nie langweilig wird. Immer, wenn es mir ein bisschen zu viel Sci-Fi wurde, kam eine super Action-Szene und schon war wieder Schwung drin 🙂 Matrix hat mich bis zum Schluss gut unterhalten, aber auch zum Nachdenken angeregt. Der Film spielt auf interessante Art mit der Frage was Realität, was Wirklichkeit, was Traum und was Fiction, was Schein und was Sein ist. Auch wenn die Dystopie, wie sie dort gezeigt wird, wohl doch eher abwegig ist, frag ich mich schon des Öfteren, ob es nur das gibt, was wir sehen, was wir für echt halten, oder ob es da noch viel mehr gibt.

Trotz des durchaus positiven Eindrucks, gibt es zwei Punkte, die mich gestört haben.

  1. Ich fand die Lovestory zwischen Neo und Trinity etwas erzwungen und dadurch doch irgendwie zu kitschig. Ich mein als Mädchen schau ich mir ab und an schon gerne so richtige Herz-Schmerz-Filme an, aber in einem Film wie Matrix hätte man das m.E. auch weglassen können. War mir irgendwie zu viel.
  2. Am Anfang wird irgendwie nicht ganz deutlich, warum Neo nächtelang vor seinem PC sitzt und auf irgendeine Botschaft wartet. Eine Vorahnung? Weil er der Auserwählte ist? Oder wurde er schon vorher von Morpheus kontaktiert? Das kommt meiner Meinung nicht so gut im Film raus oder ich hab es schlichtweg übersehen.
Fazit:
Ja, es ist wahr, Matrix sollte man auf alle Fälle gesehen haben. Ein spannender Sci-Fi-Actionfilm mit interessanten Charakteren und guten Action-Szenen. Auch wenn er mir gut gefallen hat, werde ich ihn nochmal wahrscheinlich nicht ansehen, aber ich freue mich schon auf die beiden nächsten Teile 🙂
Wie steht ihr zu Matrix? Absolutes Muss oder überbewertet? Wie hat euch der Film gefallen? Schreibst mir doch in den Kommentaren! 🙂
8 von 10 Popcorntüten!
Werbeanzeigen

12 Gedanken zu “Matrix – Review

  1. Gucke nicht, ich wiederhole, gucke NICHT die Fortsetzungen. Teil 2 ist schon eine mittlere Katastrophe und Teil 3 spottet wirklich jeder Beschreibung.

    Bei der Lovestory gebe ich dir recht, die wirkte eher gezwungen, aber ich konnte da hier drüber wegesehen, weil der Film sowieso alles durch diese Auserwählten-Geschichte erklärt. Und auch die Lovestory spielt da ja mit rein.

    Das weiße Kaninchen ist nebenbei natürlich aus Alice im Wunderland. Später spielt Morpheus auch in der Tablettenszene darauf an.

    Gefällt 1 Person

    1. Haha ok, dann wohl doch keine Vorfreude auf die anderen Teile?! … Naja mal sehen, nicht dass ich mir damit meinen positiven Eindruck kaputt mache.
      Ja klar, ich hab schon verstanden, warum die Lovestory irgendwie passt, aber war mir zu übertrieben gefühlsdusselig^^
      Ach ja stimmt … Alice im Wunderland … da war doch was 😀 Oje *peinlich*, aber mit der Geschichte konnt ich nie so richtig was anfangen … aber danke für die Aufklärung 🙂

      Liken

      1. Ich sags mal so: Teil 2 bietet zumindest noch ganz gute Action. Teil 3 ist dann aber nur noch Käse. Und insgesamt kommen die Fortsetzungen sowas von pseudophilosophisch daher, dass man das kalte Kotzen kriegt. Mit diesem Vorwissen solltest du aber zumindest deinen Eindruck von Teil 1 nicht mehr zerstören. Seh den einfach als eigenständigen Film, dann passt das schon.

        Gefällt 1 Person

  2. „Matrix“ war damals meine allererste DVD, insofern wird der Film immer einen Platz in meinem Regel/Herzen haben, auch wenn er – actionfilmtypisch – weniger gut gealtert ist 😉
    Ach ja, und “follow the white rabbit” ist ursprünglich eine Referenz auf „Alice im Wunderland“, was ja wunderbar zur Frage, was Realität und Traum sei, passt.

    Gefällt 1 Person

    1. Und was hälst du von Teil 2 und 3?
      Danke für den Hinweis mit Alice im Wunderland, da stand ich irgendwie auf der Leitung 😀 Aber dann ist diese Referenz ja eigentlich nochmal ein Pluspunkt für den Film 🙂

      Liken

      1. Teil 2 und 3 sind anschaubar, ich halt’s da wie bei Star Wars Episode 1-3 oder Indiana Jones 4: die sind nicht ganz so schlecht, wie sie gerne gemacht werden. Man erkennt zwar schon, dass die Wachowskis da schon ein bisschen dem Wahnsinn verfallen sind, aber in Summe eine gute Trilogie

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s